Das geht zu weit

Im Spital

Alle Spitalpatienten mit denen ich in den letzten Monaten sprach, lobten die medizinische Versorgung, alle aber klagten über das unendlich häufig wechselnde Pflegepersonal. Unendlich grosse Zahl von Pflegenden In den letzten Wochen hatte ich während häufiger Krankenbesuche im Spital selber … Weiterlesen

Was soll man da nur machen?

Zwei erwachsene Söhne hat die lustige quirlige Frau, die ich kürzlich getroffen habe. Einer ist wie sie und ihr Mann: arbeitsam, fleissig, zuverlässig, doch der zweite bereitet ihr grossen Kummer. Die Schule hat er gerade noch abgeschlossen, aber von einer … Weiterlesen

Auch Sie werden manipuliert

In der heutigen Zeit werden wir von Informationen überschwemmt. Wie stark wir dabei manipuliert und einseitig beeinflusst werden, ist uns oft nicht bewusst. Das nachfolgende Beispiel mag dies illustrieren: Als mein Mann mir im Dezember 2011 erstmals von möglichen unerlaubten … Weiterlesen

Bilder sprechen Bände

In der Tageszeitung sind auf einer grossen farbigen Foto zwei Personen zu sehen, die sich die Hand reichen: Links steht eine Frau – den Kopf hält sie schräg, zur rechten Schulter geneigt – in unterwürfiger geradezu devoter Haltung. In der … Weiterlesen

Hühner und Kaninchen

Ein Kaninchenzüchter erzählt mir von seinen Erfahrungen, vor allem weil er weiss, dass auch unsere Kinder früher Kaninchen hielten. Zweimal im Jahr mussten wir die “Wiese” – einen Teil unseres Gartens – heuen um genügend Winterfutter zu haben. Mein Mann … Weiterlesen

Beim Spezialisten

Eine meiner Freundinnen muss einen ärztlichen Spezialisten aufsuchen. Im Wartezimmer offeriert man ihr mit ausgesuchter Höflichkeit ein Glas Wasser. Dann kommt der junge vitale Arzt, stellt sich vor, entschuldigt sich für die Verspätung und auf dem Weg ins Konsultationszimmer legt … Weiterlesen

Aus meiner Zeit in Bern (geschrieben 21.11.2007)

“Meine Damen und Herren, wir treffen in Bern ein.” Auf dem Bahnsteig empfängt mich der süssliche Geruch von Haschisch. Jede Stadt habe ihren Geruch, habe ich einmal gelesen. Inmitten einer Menge von unzähligen Reisenden steige ich die Treppe vom Perron … Weiterlesen